Prüfung Immobilienkaufverträge

Sie planen den Erwerb einer Immobilie, z.B. einer Eigentumswohnung (Wohnungseigentum, Sondereigentum) in einem Mehrfamilienhaus, ggf. verbunden mit Sondernutzungsrechten, einer Gewerbeeinheit (Teileigentum) in einem Wohn- oder Gewerbegebäude, den Kauf eines Mehrparteienhaus oder Bürogebäudes als Renditeobjekt oder eines Einfamilienhauses zur Eigennutzung?

Sie wollen eine Bestandsimmobilie kaufen oder planen den Kauf einer noch zu errichtende Immobilie vom Bauträger (Bauträgerobjekt)?

Sie haben eine interessante Immobilie gefunden und der notarielle Kaufvertragsentwurf liegt Ihnen vor, ist Ihnen aber nicht in allen Punkten verständlich?

Sie haben rechtliche oder praktische Fragen oder Bedenken zu einzelnen Klauseln des Kaufvertrags?

Sie möchten Ihre Rechte und Pflichten aus dem geplanten Immobilienkauf kennen und benötigen Beratung hinsichtlich des Zusammenspiels von Immobilienkaufvertrag, Teilungserklärung, Gemeinschaftsordnung, Aufteilungsplan, Sondernutzungsrechten usw.?

Sie wollen Risiken aus dem Kaufvertrag erkennen und ausschließen?

Sie möchten die Sicherheit, dass der Immobilienkauf für Sie keine rechtlichen Nachteile hat?

Sie wollen den Kaufvertragsentwurf in Ihrem Sinne optimieren lassen?

Sie kaufen eine vermietete Immobilie, der Mietvertrag liegt Ihnen vor und Sie benötigen Beratung und Hilfe was Ihre Rechte, Pflichten und Möglichkeiten als künftiger Vermieter angeht, Sie möchten dem Mieter wegen Eigenbedarf kündigen?

Was tun wir für Sie?

Wir klären Ihre Fragen und stehen Ihnen beim Immobilienkauf zur Seite! Wir erklären Ihnen die juristischen Formulierungen, rechtlichen Bedeutungen und Zusammenhänge im Kaufvertrag über die Immobilie und klären Sie über Risiken auf. Wir prüfen Ihren Immobilienkauf umfassend, indem wir über den Immobilienkaufvertrag hinaus sämtliche vorliegenden Unterlagen (z.B. Teilungserklärung, Gemeinschaftsordnung, Grundbuch, Baubeschreibung, Aufteilungsplan, Beschlusssammlung, Mietverträge usw.) prüfen und Sie auf mögliche rechtliche Probleme hinweisen. Am Ende der Prüfung haben wir Ihrer Fragen geklärt und geben Ihnen eine Empfehlung aus juristischer Sicht. Wir sind offen zu Ihnen, wenn wir es für nötig halten, raten wir Ihnen deshalb auch vom Kauf einer Immobilie ab. Sofern wir Änderungen und Ergänzungen einzelner Vertragsbestimmungen des Kaufertrages für notwendig oder wünschenswert erachten, kontaktieren wir den Notar und bringen unsere Vorschläge in den Kauvertragsentwurf ein.

Wenn Sie eine vermietete Eigentumswohnung selbst nutzen möchten, prüfen wir die Möglichkeiten einer Kündigung des Mietvertrages z.B. wegen Eigenbedarf, erklären Ihnen die rechtlichen Voraussetzungen für diese Kündigung und beraten Sei hinsichtlich der Erfolgsaussichten die Kündigung durchzusetzen.

Das Ergebnis unserer Prüfung des Immobilienkaufvertrags und Ihre Fragen besprechen wir mit Ihnen ausführlich, nach Wunsch entweder persönlich in unserer Kanzlei oder telefonisch.

Da wir wissen, dass oft wenig Zeit für die Entscheidung über den Abschluss des Immobilienkaufvertrages bleibt, bieten wir die Prüfung des Kaufvertrages auf Wunsch auch kurzfristig, in der Regel innerhalb von drei bis fünf Werktagen an. Sollte Ihnen noch weniger Zeit zur Verfügung stehen, finden wir meist auch dann eine Lösung.

Welche Kosten fallen an?

Jeder Immobilienkaufvertrag ist anders. Standardkaufverträge gibt es nicht. Ferner hängt der Umfang und die Schwierigkeit des Prüfungsaufwands auch von den vorliegenden Unterlagen (z.B. Teilungserklärung, Gemeinschaftsordnung, Mietverträge, usw.) und von der Art der zu erwerbenden Immobilie ab.

Wir nennen Ihnen nach Zugang aller Unterlagen und Kenntnis des Kaufpreises eine verbindliche Festgebühr für unsere Leistung, Zusatzkosten entstehen nicht. Diese Gebühr orientiert sich am kalkulierten Zeitaufwand und dem Kaufpreis der Immobilie und steht zu diesem in einem vernünftigen Verhältnis.

Um Ihnen ein konkretes Angebot unterbreiten zu können, nehmen wir daher zunächst unverbindlich Einsicht in die uns übersandten Unterlagen.

Was können Sie tun?

Um Ihnen schnellstmöglich ein verbindliches Kostenangebot unterbreiten und einen Besprechungstermin anbieten zu können, bitten wir Sie uns per E-Mail die Ihnen vorliegenden Unterlagen unverbindlich zu übermitteln. Wir sichten diese dann, melden uns kurzfristig, in der Regel binnen eines Werktages und benennen Ihnen die Festgebühr. Wenn Sie Ihr Einverständnis damit erklären und uns beauftragen, werden wir alles Weitere veranlassen. Sollten Ihnen nicht alle unten genannten Unterlagen vorliegen, sollten Sie diese beim Verkäufer oder Makler anfordern.

Welche Unterlagen benötigen wir?

  • Notarieller Kaufvertragsentwurf
  • Ggf. Teilungserklärung mit Nachträgen
  • Ggf. Gemeinschaftsordnung
  • Ggf. Baubeschreibung /Leistungsverzeichnis bei zu errichtenden Immobilien
  • Grundbuchauszug
  • Ggf. Aufteilungsplan
  • Ggf. Beschlusssammlung / aktuelle Protokolle der Eigentümerversammlungen
  • Energieausweis
  • Ggf. Mietvertrag/Mietverträge (bei vermieteten Eigentumswohnungen, Gewerbeeinheiten oder sonstigen Immobilien)
  • Ggf. Ihre Fragen, Erwerbsmotiv, Verwendungsabsicht hinsichtlich der Immobilie